So sehen Sieger aus!

In ihrem Blog-Beitrag zum Abschluss der Fußball-WM 2018 schreibt Susanne Breit-Keßler über die Vielfalt des Weltmeisters:

So sehen Sieger aus! (Bild: ELKB/SBK)

Als La Mannschaft etwas voreilig die Fußballweltmeisterschaft verlassen hatte, tobten sich die ultrarechten Herrschaften im Internet aus. Ich gebe nicht wieder, was da stand, nur so viel: Man mokierte sich mit unterirdischen Sprüchen darüber, dass unsere Mannschaft Multi-Kulti sei und man halt so nicht gewinnen könne. Deutsch müsse „reinrassig“ deutsch sein. Staatsbürgerschaft? Von Recht und Gesetz halten die alle nichts, das weiß man ja von diversen Straftaten der rechten Liga.

Zehn Kerzen für die zehn Mordopfer des NSU

Zehn Kerzen für die zehn Mordopfer des NSUNach dem Ende des historischen NSU-Prozesses waren die Mitglieder der Opferfamilien zu Gast bei Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler. Sie wollte ihnen einen Raum des Schutzes und des Aufatmens gewähren. Begleitet wurden sie dabei von Barbara John, der Opferbeauftragten der Bundesregierung, und der Bundestagsvizepräsidentin Petra Paul. Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann stellte sich den aufrüttelnden Fragen der Angehörigen und versprach, dass auch nach den Urteilen die Untersuchungen noch lange kein Ende haben werden. Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler zeigte sich von dem Treffen tief beeindruckt. Zuvor hatte sie angesichts der Urteile im NSU-Prozess auf Facebook dazu aufgerufen, gegen Antisemitismus und Rassismus und für Menschenwürde einzutreten: "Wir müssen für unsere Demokratie mit Herz und Verstand kämpfen. Es ist höchste Zeit, wirklich persönlich dafür einzustehen!"

Sinn und Geschmack fürs Unendliche – Jahresempfang 2018

Der Jahresempfang 2018 in der Münchner Allerheiligenhofkirche (Bild: ELKB/mck)Kirche und Kunst sind eng miteinander verwoben. Und auch im ganzen Kirchenkreis ist Kunst lebendig: In den Kirchengebäuden, den wunderbaren Kunstschätzen und vielen bemerkenswerten Kunst-Aktionen. Auch in der Förderung und Vermittlung von Kunst engagiert sich die Kirche. Darum nutzte Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler ihren diesjährigen Jahresempfang, um Menschen aus Kunst, Architektur und Denkmalpflege in die Allerheiligenhofkirche München einzuladen.

Der Taufbegleiter ist da – als App, im Web und als Buch

Logo TaufbegleiterDie Taufe ist eine große Sache! Das richtige Taufgeschenk? Deko-Ideen für die Tauffeier? Eine passende Kinderbibel? Ein neues Angebot der evangelischen Kirche begleitet Eltern und Paten auf dem Weg zur Taufe – und liefert die wichtigen Infos und Tipps zum jeweils richtigen Zeitpunkt. Der Taufbegleiter ist im Web und als kostenlose App verfügbar, es gibt ihn auch als Buch.

100 Jahre Kirchenmusik in der Himmelfahrtskirche München-Sendling

Musik ist ein Geschenk Gottes! Darum wird in den evangelischen Kirchengemeinden viel und gerne musiziert. So auch in der Himmelfahrtskirche in München-Sendling: Am Pfingstsonntag feierte die Gemeinde das 100-jährige Jubiläum ihrer berühmten Kirchenmusik. Sie dankte in einem großen Festgottesdienst für dieses Gottesgeschenk mit der Bach-Kantate "Wir danken dir, Gott, wir danken dir", die Predigt hielt Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler

L’Chaim und Shalom

Der Festakt in der Ohel Jakob Synagoge (Bild: sbk)Den 70. Jahrestag der Gründung des Staates Israel feierte die israelitische Kultusgemeinde mit einem großen Festakt. Rund 500 Gäste kamen in der Ohel Jakob Synagoge in München zusammen, unter ihnen wichtige Vertreter aus Politik, Öffentlichkeit und den Religionsgemeinschaften. In ihrem Grußwort für die Festschrift zum Jubiläum gratulierte Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler und zeigte ihre Verbundenheit mit Israel und der israelitischen Kultusgemeinde. Sie bezog auch klar Position gegen jede Form von Antisemitismus:

Seiten

Subscribe to Kirchenkreis München und Oberbayern RSS