Neue Altarbibel für die Evangelische Akademie

Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler und Akademiedirektor Udo Hahn (Bild: Judith Stumptner)Die Evangelische Akademie Tutzing ist eines der wichtigsten Tagungs- und Studienhäuser der Evangelischen Kirche. Und sie ist auch ein Ort der Andacht – in der Kapelle des Schlosses. Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler hat nun dem Akademiedirektor Udo Hahn eine neue Altarbibel für diese Kapelle überreicht: „Das Wort Gottes möge den Menschen, die in diese Kapelle kommen, zum Segen werden“

Die Kapelle der Akademie wird während der Tagungen für Andachten oder Gottesdienste genutzt. Eine solche Andacht feierten auch der Landessynodalausschuss und Landeskirchenrat der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, als Susanne Breit-Keßler die Altarbibel nach der überarbeiteten Luther-Übersetzung überreichte. Akademiedirektor Udo Hahn freute sich über diese Geste und dankte für das Präsent. „Nicht nur Debatten im Plenum und Gespräche in den Salons prägen die Menschen, wenn sie an unseren Tagungen teilnehmen, sondern auch die Andachten in der Schlosskapelle“, so Hahn.