Veranstaltungen im Kirchenkreis

„Das Ewige im Jetzt“ - Vision, Albtraum oder Freudsches Unbewußtes? - Zu Max Ernsts „Totem und Tabu“ (1941/42)

Sa, 2.2.2019 15:30 Uhr
Kurzbeschreibung
Musik, Religion und Kunst im Dialog
Ort
St. Markus München-Maxvorstadt
Gabelsbergerstr. 6
80333 München
U-Bahn U3/U4/U5/U6, Haltestelle Odeonsplatz
Tram 27/28, Haltestelle Karolinenplatz oder Pinakotheken
Bus 100/150:
Richtung Ost bzw.Tivolistraße: Haltestelle Oskar-von-Miller-Ring
Richtung HBF-Nord: Haltestelle Amalienstraße oder Maxvorstadt / Sammlung Brandhorst
RollstuhlgeeignetBehinderten WC
Thumbnail des Veranstaltungsortes
Bild des Veranstaltungsortes
Ausführliche Beschreibung
Vision, Albtraum oder Freudsches Unbewußtes?
Zu Max Ernsts „Totem und Tabu“ (1941/42)
Sichtbar machen und befreien, was „in ihm sieht“, war die allgemeine Intention Max Ernsts. Im Bildtitel bezieht er sich auf Sigmund Freuds Buch über den Ursprung der Religion in der ambivalenten Beziehung gegenüber dem Vater und dem Opfer des Vaters. Was hat Freuds These mit dem Bild von Max Ernst und dem Ursprung der Religion zu tun?

15.30 musikalische Intonation an St. Markus
Daniel Schmidt, Saxophon & Benjamin Bärmann, Perkussion

16.00 Pinakothek der Moderne
Dialog mit Dr. Uta Piereth & Pfarrer Dr. Michael Preß

Eine Kooperation von Pinakothek der Moderne, St. Markus, ESG LMU, Dekanat und Evang. Stadtakademie
Art der Veranstaltung
Konzerte / Theater / Musik; Ausstellungen / Kunst
Ansprechpartner
Dekanatskantor Michael Roth michael.roth@elkb.de
089 28 67 69 18
Einrichtung der Evangelischen Erwachsenenbildung
Evangelische Bildungswerk e.V.
Veranstalter / veröffentlicht von:
St. Markus München-Maxvorstadt
Evang.-Luth. Kirchengemeinde St. Markus
Gabelsbergerstr. 6
80333 München
pfarramt.stmarkus-m@elkb.de
Tel. 089/ 28 67 69-0
Fax. 089/ 28 67 69-19
www.markuskirche-muenchen.de