"Ach Du lieber Gott"

Karikaturen-Ausstellung in RosenheimMit viel Humor und spitzer Feder feiert das Dekanat Rosenheim das Reformationsjubiläum: Es zeigt eine Karikaturenausstellung zu Ökumene und Kirche.

Dekanin Wirth betonte zur Eröffnung der Ausstellung: „Karikaturen machen Spaß.“ Aber nicht nur das, sie können auch anstößig sein, wenn man sich ertappt fühlt oder eine wunde Stelle in uns angesprochen ist. Dank der Komik ist die Karikatur dann nicht verletzend, sondern stößt etwas in uns an, der erste Schritt zur Veränderung. Sebastian Heindl, als stellv. Dekan der katholischen Kirche, betonte in seiner Begrüßung die Bedeutung der Ökumene und das besonders gute Miteinander hier in Rosenheim.

Inhaltlich befassen sich die Karikaturen der Ausstellung mit zwei großen Themenkreisen. Zum einen stehen Zukunftsfragen und Herausforderungen der Kirchen in einer zunehmend säkularen Gesellschaft im Mittelpunkt. Zum anderen liefern sie eine kritische Bestandsaufnahme des ökumenischen und interreligiösen Dialogs. Überkommene Differenzen zwischen Katholizismus und Protestantismus erscheinen hierbei vor allem als Problem der Amtskirchen, während eine gute Zusammenarbeit der christlichen Konfessionen an der Basis längst Realität ist. Die Künstler halten den Kirchen mit Humor und Ironie den Spiegel vor.

Das Evang.-Luth. Dekanat präsentiert die rund 70 Karikaturen aus der spitzen Feder 19 renommierter Karikaturisten bis 17. März 2017 als Dialogangebot im Rahmen des Reformationsjubiläums in den Räumen der Volkshochschule Rosenheim (Stollstr. 1)